Archiv für Februar 2019

Lebenserhaltende Geräte – das zahlt die Krankenkasse

Alltägliche Gegenstände wie eine Brille oder ein Hörgerät zählen ebenso zu den Hilfsmitteln wie lebenserhaltende Hilfsmittel wie Geräte zur künstlichen Ernährung, zur Atemüberwachung oder für die Dialyse zu Hause. Wie der Hilfsmittelkatalog der privaten und das Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenversicherung diese Fälle regeln, erfahren Sie hier.

Bis zum 31. Dezember 2018 hatte der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Spitzenverband) Zeit, sämtliche Produktgruppen aus dem Hilfsmittelverzeichnis zu prüfen und fortzuschreiben. Damit wird regelmäßig die Erstattung von Kosten für lebenserhaltende Hilfsmittel in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) aktualisiert. Und es geht dabei sowohl um die Neuaufnahme von Hilfsmitteln als auch um ihre Streichung. Diesen Vorgang regelt für die gesetzliche Krankenversicherung der Absatz 9 des Paragrafen 139 „Hilfsmittelverzeichnis, Qualitätssicherung bei Hilfsmitteln“ des Fünften Sozialgesetzbuches.

[Weiterlesen…] ÜberLebenserhaltende Geräte – das zahlt die Krankenkasse

Aufnahmegarantie für Beamte in der Ausbildung

Beamte auf Widerruf können sich seit dem 1. Januar 2019 in der privaten Krankenversicherung versichern, es gilt also eine Aufnahmegarantie in die PKV für Beamte in der Ausbildung. 16 private Krankenversicherer beteiligen sich an der Öffnungsaktion für diese Zielgruppe, wie der PKV-Verband mitteilt.

Die Aufnahmegarantie in der privaten Krankenversicherung gilt seit Jahresanfang nicht mehr nur für Beamtenanfänger sondern auch für Beamte auf Widerruf. Bei 16 privaten Krankenversicherern können damit Beamte in der Ausbildung eine private Krankenversicherung abschließen, berichtet der PKV-Verband. Das bedeutet eine Erweiterung der seit über zehn Jahren geltenden Regelung für Beamte.

[Weiterlesen…] ÜberAufnahmegarantie für Beamte in der Ausbildung