Corona-Krise: Beiträge der Krankenversicherung nicht mehr bezahlbar

Die Corona-Krise trifft viele unerwartet hart. Die Menschen sollen wegen COVID-19 Zuhause bleiben, um sich und andere zu schützen. Das ist zwar extrem wichtig, hat aber auch viele weitreichende Folgen. Neben der sozialen Isolation, Kurzarbeit oder sogar Arbeitslosigkeit, haben besonders Selbstständige durch das Coronavirus wirtschaftlich mit enormen Einbußen zu kämpfen.

Was passiert, wenn man die Krankenversicherungsbeiträge wegen Corona nicht mehr bezahlen kann?

Viele Geschäfte hatten wegen der Corona-Krise lange geschlossen und die Menschen kauften eher Notwendiges – wie z.B. Lebensmittel – ein. Für andere Dinge fehlte es an Möglichkeit, Lust oder auch finanziellen Mitteln. Dadurch kommt es bei den Einzelhändlern und Selbstständigen zu hohen Einnahmeverlusten. Die Corona-Hilfe für Selbstständige reicht meist nicht aus, um die Kosten für Miete, Nebenkosten und auch Versicherungen vollständig abzudecken.

Versicherungsschutz verlieren:

Wenn man nun seine Krankenversicherungsbeiträge oder Beiträge der privaten
Pflegepflichtversicherung nicht mehr bezahlen kann, können einen Bußgelder und Säumniszuschläge erwarten. Im schlimmsten Fall geht sogar der Versicherungsschutz verloren.

Gerd Güssler, Geschäftsführer der KVpro.de GmbH und seit 30 Jahren unabhängiger Versicherungsberater, ist Referent bei finanzkongress.de und geht konkret auf diese Problematik ein. Dabei erklärt er, was getan werden kann, falls man unverschuldet – wegen der Corona-Krise – mit seinen PKV-Beiträgen im Rückstand ist. Und außerdem, wie Bußgelder und Säumniszuschläge oder sogar ein Verlust des Versicherungsschutzes verhindert werden können.

Erfahre, welche Handlungsoptionen es während der Corona-Krise gibt und wie teure „Fettnäpfchen“ beim Tarifwechsel von der GKV in die PKV oder innerhalb der PKV vermieden werden können.

Finanzkongress

Melde dich zum Finanzkongress vom 15. bis 17 Juni 2020 unter www.finanzkongress.de an und profitiere aus über 30 Vorträgen beim größten Online-Event zum Thema Finanzen.

KVpro.de

Seit 30 Jahren beschäftigt sich KVpro.de als unabhängiges KV-Analysehaus mit der Tarifüberprüfung der privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen.
KVpro.de blickt intensiv hinter die Kulissen damit Käufer mit Vermittler den passenden Tarif finden. Probleme und „Fettnäpfchen“, in die ein Endverbraucher geraten kann, werden durch die langjährige Erfahrung vermieden. Egal ob beim Abschluss einer PKV, beim Tarifwechsel oder gerade in der aktuellen Situation – wenn Beiträge in der Corona-Krise unverschuldet nicht mehr bezahlt werden können.

Reader interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.