Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG)

Gesetz zur Eindämmung der steigenden Kosten für Arzneimittel.

Der Deutsche Bundestag hat am 11.11.2010 das Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) beschlossen. Im Hinblick auf die private Krankenversicherung ist hier insbesondere die Einbeziehung in die Arzneimittelrabatte der gesetzlichen Krankenversicherung von Bedeutung.

So erhalten auch die privaten Krankenversicherer künftig die gesetzlichen Arzneimittelrabatte gemäß § 130 a SGB V. Die Abrechnung erfolgt im Nachhinein zwischen dem jeweiligen Hersteller und dem Krankenversicherer über eine extra hierfür eingerichtete zentrale Stelle (ZESAR). Um die Rabatte zu erhalten, muss der Krankenversicherer die Daten der Medikamente, die ab 01.01.2011 bei Apotheken bezogen wurden, anonymisiert an ZESAR melden.

Das Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) sieht in diesem Zusammenhang genaue Regelungen für die Lieferung der Abrechnungsdaten vor. Dies beinhaltet unter anderem die Apothekenbetriebsnummer (IK/Institutionskennzeichen), die Pharmazentralnummern (PZN) der bezogenen Medikamente sowie den jeweils auf die PZN entfallenden Erstattungsprozentsatz.

« ArzneimittelArzneimittelversorgungs-Wirtschaftlichkeitsgesetz »

Die Seite wird geladen ...
nach oben