Arbeitnehmer über JAEG

Arbeitnehmer, deren Einkommen über der Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) liegt.

Die Jahresarbeitsentgeltgrenze ist ein entscheidendes Kriterium für die Frage, wann sich Arbeitnehmer privat krankenversichern können.

Das GKV-Finanzierungsgesetz hat in diesem Zusammenhang die Dreijahresregel für einen Wechsel in die private Krankenversicherung wieder aufgehoben.

Seit dem 01.01.2011 müssen demnach alle höherverdienenden Arbeitnehmer nicht mehr drei Jahre lang über der Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) verdienen, um in die private Krankenversicherung (PKV) zu wechseln. Bei der Beurteilung der Versicherungsfreiheit ist die vorausschauende Betrachtung anzuwenden. Bei jeder Änderung des Einkommens wird zu diesem Zeitpunkt vorausschauend für die nächsten 12 Monate (zuzüglich Sonderzahlungen, wie zum Beispiel Urlaubs- oder Weihnachtsgeld) das fiktive Jahresarbeitsentgelt berechnet.

Hier erhalten Sie ausführliche Informationen, wann sich Arbeitnehmer privat krankenversichern können.

« ArbeitgeberzuschussArzneimittel »

Die Seite wird geladen ...
nach oben