Beitragsfreie Mitversicherung in der GKV

In der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) Familienversicherung für Ehepartner und/oder Kinder.

Die beitragsfreie Mitversicherung in der Krankenversicherung ist ausschließlich in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) möglich.

Die Familienversicherung ist möglich für

  • Ehegatten
  • Lebenspartner
  • Kinder
  • Kinder von familienversicherten Kindern

Als Kinder gelten dabei grundsätzlich auch Stiefkinder, Enkelkinder, Pflegekinder und angenommene Kinder. Voraussetzung für die Familienversicherung ist bei Stief- und Enkelkindern, dass diese vom Krankenkassen-Mitglied überwiegend unterhalten werden.

Die Voraussetzungen zur beitragsfreien Familienversicherung ergeben sich aus §10 SGB V, das heißt, die Familienangehörigen müssen

  • ihren Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthaltsort im Inland haben,
  • dürfen nicht freiwillig versichert sein,
  • dürfen nicht von der Versicherungspflicht befreit sein,
  • dürfen nicht hauptberuflich selbstständig erwerbstätig sein und
  • dürfen kein Gesamteinkommen haben, das im Monat 450 Euro überschreitet.

Der Zugang zur Familienversicherung wird von den Krankenkassen im Allgemeinen sehr genau geprüft. Zur Angabe der Daten sind GKV-Mitglieder gemäß §289 SGB V verpflichtet.

« Beitragsberechnung in der GKVBeitragslimitierung »

Die Seite wird geladen ...
nach oben