Gemischte Anstalten

Führen Krankenhäuser neben der üblichen Krankenhausbehandlung zusätzlich auch Kuren bzw. Sanatoriumsbehandlungen durch oder nehmen Rekonvaleszenten auf, spricht man von so genannten Gemischten Anstalten.

Für diese Krankenhäuser wird vor Beginn der stationären Behandlung meist eine schriftliche Leistungszusage der Krankenversicherung benötigt. Denn Kuren und Sanatoriumsbehandlungen sind in der Regel nicht mitversichert.

Ausnahmen gelten bei so genannten Anschlussheilbehandlungen in den Bereichen Kardiologie, Neurologie und Orthopädie.

« GeltungsbereichGenerika »

Die Seite wird geladen ...
nach oben