Hausarztklausel bei privaten Krankenversicherungen

Zu einer vereinbarten Klausel in den Tarifbedingungen einer Krankheitsvollkosten-Versicherung der privaten Krankenversicherung (PKV), die eine hundertprozentige Kostenerstattung nur für die Heilbehandlung durch einen

  • Arzt für Allgemeinmedizin/praktischen Arzt,
  • einen Gynäkologen,
  • Augenarzt,
  • Kinderarzt oder
  • einen Not- oder Bereitschaftsarzt

vorsieht, hat der Bundesgerichtshof am 18. Februar 2009 Folgendes entschieden:

Ein hausärztlicher Internist zählt nicht zu den in der Klausel genannten Ärzten. Der Grund: Der Begriff des Hausarztes werde in den Tarifbedingungen nicht verwendet. Deshalb sei die PKV in diesem Fall nicht verpflichtet, die Kosten zu erstatten. Urteil BGH Az IV ZR 11_07

Die Seite wird geladen ...
nach oben