Impfung

Obwohl es sich bei einer Impfung nicht um eine medizinisch notwendige Heilbehandlung im Sinne der MB/KK handelt, erstattet die PKV die Kosten für:

  • Schutzimpfungen bei Kindern bis zum Alter von 15 Jahren und
  • allgemeine Schutzimpfungen

Erstattungsfähig sind die Kosten für Schutzimpfungen, die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen werden. Das gilt für Einzel- und Mehrfachimpfungen bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Ab dem Alter von 15 Jahren werden die Kosten für Impfungen gegen Tetanus, Tollwut, Diphterie, Polimyelitis und der Zeckenschutz- sowie Grippeschutzimpfungen erstattet.

Eigentlich erfolgt keine Erstattung für die Impfungen, die aus beruflicher Tätigkeit oder aufgrund von Auslandsreisen verordnet wurden. Allerdings gibt es in der Zwischenzeit Ausnahmen in Bisextarifen , die nach 2002 eingeführt wurden.

Seitdem die Tarife in der privaten Krankenversicherung geschlechtsunabhängig kalkuliert sein müssen (UNISEX-Tarife seit 21.12.2012) gehören solche Impfungen schon fast zum Standardrepertoire und die Kosten werden von zahlreichen Versicherern erstattet.

Reader interactions