Treuhänderverfahren

Beim Treuhänderverfahren überprüft ein unabhängiger Treuhänder notwendige Beitragsanpassungen in der PKV und gibt im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften seine Zustimmung, damit die notwendigen Beitragsänderungen durchgeführt werden können.

Jeder Krankenversicherer beauftragt einen eigenen Treuhänder, wobei die Aufsichtsbehörde ihre Genehmigung dazu erteilen muss. Für die gesamte PKV sind zurzeit 16 Treuhänder im Einsatz, die für 33 Krankenversicherer tätig sind. Manche haben ein Mandat, andere mehrere.

Bei den Treuhändern handelt es sich um ausgebildete Versicherungsmathematiker, die als verantwortliche Aktuare bei Krankenversicherungsunternehmen tätig waren. Allerdings dürfen sie kein Mandat von einem ehemaligen Arbeitgeber übernehmen.

Reader interactions